Startseite Wie montiere ich ein Balkonkraftwerk auf dem Dach?
Startseite Wie montiere ich ein Balkonkraftwerk auf dem Dach?

Wie montiere ich ein Balkonkraftwerk auf dem Dach?

Andreas König
Wie montiere ich ein Balkonkraftwerk auf dem Dach?

In diesem Artikel erfährst du, wie du eine Mini-PV-Anlage auf dem Dach montierst und was du dabei beachten musst.

Du hast noch ein sonniges Plätzchen auf dem Dach, wo du ein Balkonkraftwerk montieren möchtest? In diesem Artikel erfährst du, wie du eine Mini-PV-Anlage auf dem Dach montierst und was du dabei beachten musst. 

Inhaltsverzeichnis

Ein sonniges Dach mit Südausrichtung kann der perfekte Ort für ein Balkonkraftwerk sein. Doch bei der Montage auf dem Dach ist einiges zu berücksichtigen. In diesem Beitrag beantworten wir die wichtigsten Fragen. 

Kann ich ein Balkonkraftwerk auch auf dem Dach installieren?

Grundsätzlich ja. Denn auch wenn sich der Begriff Balkonkraftwerk inzwischen durchgesetzt hat, sind die Mini-PV-Anlagen generell auch für andere Außenflächen geeignet. Balkonkraftwerke können also nicht nur am Balkon befestigt werden.  

Ist meine Dachform für ein Balkonkraftwerk geeignet?

Mini-PV-Anlagen können auf unterschiedlichsten Dachformen montiert werden. Dabei hat jedes Dach seine eigenen Vor- und Nachteile.

Flachdächer

Auf Flachdächern gibt es häufig viel ungenutzten Platz, der mit Solarmodulen sinnvoll gefüllt werden kann. Aufgrund der nicht oder kaum vorhandenen Dachschräge sind Montage und Wartung zudem relativ einfach. Um die Vorteile eines Flachdachs voll ausnutzen zu können, sollte man auf jeden Fall ein Balkonkraftwerk speziell für Flachdächer erwerben. Dieses wird mithilfe von Aufstellern im 20-Grad-Winkel positioniert und mit Sandsäcken oder schweren Betonplatten gegen Umkippen gesichert. Die Aufständerung sorgt dabei allerdings nicht nur für den perfekten Winkel, sondern auch für eine gute Belüftung des Moduls und erhöht damit die Produktivität der Anlage.

Alles in einem sind Flachdächer mit weniger als fünf Grad Neigung daher bestens für die Montage eines Balkonkraftwerks geeignet.

Schrägdächer

Balkonkraftwerke auf Schrägdächer sind ebenfalls möglich. Anders als beim Flachdach ist der Neigungswinkel hier allerdings vorgegeben. Optimal ist eine Neigung von 30 bis 35 Grad. Teilweise bieten Hersteller wie Yuma Balkonkraftwerke für die Aufdachmontage, die zum Beispiel auf Ziegel, Bitumen und Blechdächer ausgerichtet sind.

 

Allgemein ist die Montage und Wartung am Schrägdach in der Regel etwas anspruchsvoller, da Schrägdächer durch ihre Form schwieriger zu betreten sind als zum Beispiel Flachdächer. Für die sachgerechte und sichere Montage ist es in diesem Fall sinnvoll, eine Fachkraft zu beauftragen.

Gaubendächer

Bei Gaubendächern ist generell Vorsicht angebracht, da sie häufig aus einer dünneren Holzkonstruktion bestehen. Wenn du unsicher bist, ob dein Dach für die Montage eines Balkonkraftwerks geeignet ist, solltest du auf jeden Fall eine Fachkraft hinzuziehen.

Wie groß muss die Dachfläche für eine Mini-Solaranlage sein?

Bevor du dein Balkonkraftwerk auf dem Dach montierst, solltest du dir genau überlegen, welches Panel überhaupt auf dein Dach passt. Die meisten Solareinheiten werden auf 111 cm breiten Schienen angebracht und haben eine Länge von rund 175 cm. Man braucht also mindestens eine 111 x 175 cm große Dachfläche, um ein Balkonkraftwerk auf dem Dach montieren zu können.

Bei Reihenhäusern muss man außerdem darauf achten, dass die vorgesehene Fläche nicht zu nah am Nachbardach liegt. Informiere dich unbedingt über die örtlichen Bau-, Unfallschutz- und Brandschutzvorschriften, bevor du mit der Montage auf dem Dach beginnst.

Hat mein Dach genug Traglast für ein Balkonkraftwerk?

Balkonkraftwerke sind mit rund 20 kg pro Panel relativ schwer. Bevor du sie auf dein Dach montierst, solltest du daher sicherheitshalber prüfen, ob die Statik deines Dachs für die Montage einer Mini-PV-Anlage geeignet ist. Wirf dabei am besten auch einen Blick auf die verwendete Isolierung. Manche Dämmmaterialien enthalten leitfähige Inhaltsstoffe und sind für die Montage eines Balkonkraftwerks auf dem Dach eher ungeeignet. 

Wie wichtig ist die Ausrichtung des Dachs für die Balkonkraftwerk-Installation?

Natürlich nützt das tragfähigste und größte Dach nichts, wenn es die meiste Zeit im Schatten liegt. Um ein Balkonkraftwerk effektiv nutzen zu können, sollte die Sonneneinstrahlung auf dem Dach so hoch wie möglich sein. Wer prüfen möchte, wie viel Sonnenschein auf die eigene Dachfläche strahlt, kann sich in den Solarkatastern der Bundesländer informieren.  

 

Wenn du darüber hinaus mehr über die optimale Ausrichtung deines Balkonkraftwerks erfahren möchtest, findest du weitere Informationen in unserem Beitrag „Mit dieser Ausrichtung erzielen Balkonkraftwerke die besten Erträge“. 

Welche Halterung ist die richtige?

Generell gibt es je nach Dachform unterschiedliche Halterungen. Achte beim Kauf deswegen immer darauf, die Halterung zu wählen, die für deine Dachform und deinen Panel-Typ die richtige ist. Auch die Art der Dacheindeckung – also, ob das Dach zum Beispiel mit Bitumen, Ziegel oder Blech gedeckt ist – spielt dabei eine Rolle.   

Bitumen

Balkonkraftwerke auf Bitumendächern werden auf einer Unterkonstruktion aus Schienen, Modulklemmen und Stockschrauben montiert. Wichtig für die Montage sind unter anderem die selbstklebenden Dichtungsplatten. 

Ziegel

Für ein klassisches Ziegeldach mit gängigen Ziegeln wie den Frankfurter Pfannen braucht man für die Halterung ein spezielles Schienensystem, Modulklemmen, Dachhaken und Schrauben.  

Blech

Wer ein Blechdach mit einem Balkonkraftwerk ausstatten möchte, benötigt ein Schienensystem, Modulklemmen und abdichtende Stockschrauben genau für diese Art von Dach.

Hier erfährst du mehr über die unterschiedlichen Halterungen für Balkonkraftwerke.

Wie montiere ich mein Balkonkraftwerk auf dem Dach?

Zunächst die gute Nachricht: Für die Montage auf dem Dach brauchst du als Besitzer eines Balkonkraftwerks mit Schuko-Stecker keinen Handwerker. Doch die Panels aufs Dach zu hieven ist schwer und viele Dächer sind dazu recht hoch und steil. Wenn die Dacheindeckung dann noch nass oder mit Moos bewachsen ist, kann die Installation schnell unsicher werden.

 

Daher empfiehlt sich die eigene Montage von Balkonkraftwerken auf dem Dach nur für Menschen mit handwerklichem Geschick. Ganz wichtig: Für eine sichere Montage solltest du dir immer Unterstützung holen, zum Beispiel von einem Freund oder einem Dachdecker. Montiere das Balkonkraftwerk besser nicht allein auf dem Dach. Nachfolgend stellen wir euch drei Dacharten vor, die am häufigsten für Balkonkraftwerke genutzt werden.

Benötigte Werkzeuge

Damit die Aufdachmontage gelingt, benötigst du diese Werkzeuge:

  • Winkelschleifer

  • Sechskant Drehmoment-Schraubendreher

  • Torx-Schraubenzieher TX40

  • Schraubschlüssel (13 und 15 mm)

Montage auf Bitumen

Vor der Montage auf dem Bitumendach muss die Fläche gründlich gereinigt werden. Anschließend werden die Stockschrauben mit Hilfe von selbstklebenden Dichtungsplatten an die Dachbalken geschraubt, worauf dann die Schienen montiert werden. Dabei dürfen die Stockschrauben keinesfalls über die Montageschienen hinausragen. Nun wird der Wechselrichter an der Schiene oder dem Modul befestigt. Ist das geschafft, können die Solarpanels mithilfe der mitgelieferten Modulklemmen an den Schienen befestigt werden und mit dem Wechselrichter verbunden werden. Jetzt noch an den Stromkreis anschließen. Fertig!

Montage auf Ziegeln

Die Montage auf dem Ziegeldach ist so etwas wie die Königsdisziplin unter den Aufdachmontagen. Um die Dachhaken an die Holzbalken des Daches schrauben zu können, werden zunächst die darüberliegenden Ziegel entfernt. Nun können die Dachhaken so montiert werden, dass sie sich unter der ebenen Fläche des darunter liegenden Ziegels befinden. Achte darauf, dass der Abstand zum Ziegel mindestens 5 mm beträgt, um ihn später nicht zu beschädigen. 

 

Anschließend werden die Ziegel wieder angebracht und die Schienen mit den Haken verbunden. Schrauben nachziehen! Nun wird der Wechselrichter am Solarpanel oder den Schienen befestigt und das Modul mit Klemmen auf die Schienen montiert. Sobald der Wechselrichter über Kabel mit dem Modul verbunden ist, kann er ans Stromnetz angeschlossen werden. 

Montage auf Blech

Für die Montage auf einem Blechdach werden Stockschrauben durch das Blech in die darunter liegende Holzkonstruktion geschraubt. Hierbei ist es wichtig, immer an einer hohen Stelle im Blech zu bohren. Die Stockschrauben sollten tief in den Sparren versenkt werden. Anschließend werden die Modulschienen in den Stockschrauben verankert und die mit Wechselrichter ausgestatteten Module mit Klemmen an den Schienen befestigt.

Danach kann der Wechselrichter mit den Panels verbunden und ans Stromnetz angeschlossen werden. Die genauen Schritte der Montage findest du in der Bedienungsanleitung deiner steckerfertigen PV-Anlage.

Wie und wo wird das Balkonkraftwerk an den Stromkreislauf angeschlossen?

Um dein Balkonkraftwerk zum Laufen zu bekommen, musst du es an den Stromkreislauf anschließen. Wenn du auf dem Dach eine Außensteckdose verbaut hast, ist das kein Problem, aber wer hat das schon?  

 

Alternativ kann man das Anschlusskabel zum Beispiel über ein Bohrloch nach innen ins Haus verlegen. Achte aber darauf, das Loch gut zu isolieren, damit keine Feuchtigkeit ins Innere eindringen kann.  

Fazit

Generell ist die Installation eines Balkonkraftwerks auf dem Dach möglich, benötigt aber sorgfältige Planung und Vorbereitung. Um Probleme und Sicherheitsrisiken zu vermeiden, sind bei der Montage einige wichtige Aspekte zu berücksichtigen. 

 

Die Eignung des Dachs hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Dachform, der Traglast, der Dachflächengröße und der Sonneneinstrahlung. Prinzipiell kann eine Mini-PV-Anlage auf Flach- und Spitzdächern installiert werden, wobei unterschiedliche Halterungen je nach Dachform und Panel-Typ erforderlich sind. Zudem sollte die Dachfläche ausreichend groß sein und die richtige Ausrichtung haben, sodass genug Sonnenlicht auf die Mini-PV-Anlage fallen kann. 

 

Die Montage auf dem Dach erfordert besonderes Geschick und Vorsicht. Da sie nicht ohne Risiken ist, empfehlen wir die Montageanleitung des Herstellers genau zu befolgen und professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. 

Kategorien und Top-Artikel

Andreas König

Als Content-Manager kümmert sich Andreas bei Yuma um Redaktionelles. Hier nutzt er seine Erfahrung aus dem technischen Vertrieb und diversen Redaktionen, um über News und Wissenswertes zur Photovoltaik zu informieren.